Lexikon der Quantenheilung, Matrix Energie & 2-Punkt-Methode

Matrix Energie Lexikon | Fachwissen leicht verständlich

Bruce Lipton

Als Biologe hat er 2008 bahnbrechende Forschungsergebnisse veröffentlicht: Nicht die Gene selbst, sondern die Umwelt, unsere Erfahrungen und Prägungen, steuern unser Sein, was und wer wir sind, was wir fühlen, wie wir reagieren, wie unser Körper funktioniert. Er hat damit einen maßgeblichen Beitrag zum Verständnis des Phänomens „Epigenetik“ geleistet.

https://www.youtube.com/watch?v=BLX-hucuDMU

Doppelspaltexperiment

Der englische Physiker Thomas Young führte erstmals 1802 diese Experiment durch. Er befasste sich mit der Doppelnatur des Lichtes, das sowohl als Teilchen (Photonen), als auch als Energiewellen erscheint. Äußerst verblüffend zeigte das Ergebnis des Doppelspaltexperimentes, dass die Erwartung der Forscher einen Einfluss darauf hatte, wie sich das Licht verhielt. Wollten sie die Teilchennatur des Lichtes untersuchen, so erschienen Teilchen! Wollten sie das Licht in seiner Wellennatur messen, so erschien es als Energie! Damit wurde klar, dass wir Menschen nicht nur Beobachter unserer Umwelt sind, sondern mit unserem Bewusstsein,mit unseren Erwartungen und inneren Haltungen ständig einen gestalterischen Einfluss auf unsere Umwelt ausüben.

Epigenetik

Die Epigenetik ist eine neue Richtung in der Naturwissenschaft und beschreibt das vielfach beobachtete Phänomen, dass erworbene Eigenschaften und Fähigkeiten  genauso wie Prägungen unsere Gene maßgeblich beeinflussen. Und diese Veränderung wird sogar an unsere Nachfahren weitergegeben! Das Genom kann also durch äußere Einflüsse verändert werden! Diese Erkenntnis ist relativ neu (→ Bruce Lipton). Diese Veränderung der Gene findet nicht über den eigentliche Code der DNA, die Aminosäurenabfolge, statt. Dieser Code bleibt unverändert. Aber die Art der „Verpackung“ kann sehr unterschiedlich sein. Diese entscheidet, ob Gene aktiviert, d.h. angeschaltet sind, oder ob sie inaktiv/ausgeschaltet sind. Dadurch können sich ganz grundlegend unsere Eigenschaften, Befindlichkeiten und die Funktionsweise unseres Körpers verändern.
Beispiel 1: Man hat beobachtet, dass Weinbauern, die viel mit Pestiziden spritzten, eine stark verminderte Bewegungsfähigkeit ihrer Spermien aufwiesen. Diese Einschränkung wurde an die männlichen Nachfahren weitergegeben, obwohl diese nichts mit Pestiziden zu tun hatten!
Beispiel 2: Ein anderes Beispiel zeigt, dass ein Säugling, wenn er unter Stress (Hunger, Müdigkeit) steht und dann von der Mutter liebevolle Aufmerksamkeit bekommt, Glückshormone ausschüttet, die es ihm erleichtern, mit der Stress-Situation umzugehen. Diese wiederholte Erfahrung prägt „epigenetisch“ sein Genom und auch als Erwachsener tritt bei Stress dann dieser Wirkmechanismus in Kraft, der ihm dazu verhilft, in Stress-Situationen relativ gelassen zu bleiben. Auch gibt er diesen Mechanismus an seine Kinder weiter. Alle können dann relativ gut mit Stress „umgehen“.

https://www.youtube.com/watch?v=TDsgHwXRW8s

Feinstofflich

Alles Nicht-Materielle, das sich auf der energetischen Ebene befindet und das wir mit unseren normalen Sinnen nicht wahrnehmen können, bezeichnen wir als feinstofflich.

Feinstoffliche Körper

Wir Menschen besitzen insgesamt vier Energiekörper. Der physische Körper ist der dichteste und für uns sichtbar und für uns als sog. „Materie“ wahrnehmbar, daher wird er als grobstofflich bezeichnet. Die anderen drei Energiekörper, der Mentalkörper, der Emotionalkörper und der spirituelle Körper sind für uns nicht wahrnehmbar, daher nennen wir sie feinstofflich.

Frank Kinslow

Er ist einer der beiden Männer aus Amerika (neben Richard Bartlett), die die Matrix-Energie Anfang des zweiten Jahrtausends im Westen bekannt gemacht haben. Beide sind Chiropraktiker. Kinslow nennt seine Art mit der Matrix-Energie zu arbeiten „Quantenheilung“.

Gregg Braden

Er ist ein bedeutender Autor des „New Age“. Als Naturwissenschaftler versteht er es sehr gut, komplizierte Phänomene verständlich und markant zu vermitteln. „Im Einklang mit der Göttlichen Matrix- Wie wir mit allem verbunden sind“ zeigt dies ganz besonders (Buch und DVD, die DVD ist sehr empfehlenswert!)

Matrix

Als Matrix bezeichnen wir dieses universelle, intelligente Energiefeld, das überall existent ist, alles durchdringt, aus dem alles hervorgeht und auch wieder dahin zurückkehrt. Eine „energetische Ursuppe“, sozusagen. Hier sind alle Informationen über alles Existierende enthalten. In der Quantenphysik wird es als Nullpunktfeld oder Quantenfeld beschrieben.

Max Planck

Einer der bedeutendsten deutschen Physiker (1885-1947). Gilt als der Begründer der Quantenphysik und postulierte bereits 1944 auf einem Vortrag in Florenz: „Es gibt keine Materie an sich!“

Quanten

Mit Quanten bezeichnen die Quantenphysiker die kleinsten Teilchen unserer  sog. Materie (→ Quantenphysik). Hierunter verstehen sie Teilchen aus dem atomaren Bereich wie z.B. Elektronen, Photonen, Neutronen und Protonen.

Quantenheilung

So bezeichnet Frank Kinslow seine Arbeit mit der Matrix. Er benutzt die 2-Punkt-Methode um mit der Matrix in Verbindung zu treten.

Quantenphysik

Ein Bereich der Physik, der sich im 18 Jahrhundert entwickelt hat und in dem besonders kritische Physiker die bisherigen Behauptungen und Modelle der Physik in Frage stellten um sie ganz neu zu erforschen.

Quarks

Kleinstteilchen unserer Materie, die bei der Erforschung des Atoms und dessen Bestandteilen entdeckt wurden. Sensationell war, dass man hier erstmals beobachten konnte, dass diese Quarks einerseits als Teilchen in Erscheinung treten können und andererseits als Energiewelle. Hierdurch war nun endgültig der Beweis erbracht: Es gibt keine Materie an sich, alles besteht aus Energie!

Richard Bartlett

Einer der beiden Männer aus Amerika (neben Frank Kinslow), die die Matrix-Energie Anfang des zweiten Jahrtausends im Westen bekannt gemacht haben. Beide sind Chiropraktiker. Bartlett nennt seine Art mit der Matrix-Energie zu arbeiten „Matrix-Energetics“.

Rupert Sheldrake

Als Biologe hat er in den 80-er Jahren  damit Aufsehen erregt, dass er mittels der Kirlianfotografie die energetischen Felder von Lebewesen sichtbar machen konnte. Er nannte sie „morphogenetische Felder“.

Thomas Young

Englischer Physiker (1773-1829), der sich mit der Natur des Lichtes beschäftigte. Durch sein Doppelspaltexperiment (→) ist er weltberühmt geworden.

Zwei-Punkt-Methode

Die Technik, um sich mit dem universellen Energiefeld (Matrix) in Verbindung zu setzen. Die erste Hand (1. Punkt) des Behandlers nimmt Kontakt zum  Klienten und dessen Thema auf, die zweite Hand (2. Punkt) verbindet sich mit der entsprechenden Lösungs-/Heilungsenergie in der Matrix. Durch die Verbindung der beiden Punkte entsteht ein Energiefluss (Welle) zum Klienten hin, der meist deutlich spürbar ist. Schwanken, Kribbeln, Wärme oder Kälte können  Begleiterscheinungen dabei sein.