enegetische heilung synapsen-switch

Seminar „Synapsen-Switch“

Keine Voraussetzung

Seminarinhalte

Schnelle Befreiung von inneren Mustern und Störungen durch mentale Re-Programmierung mit dem „Synapsen-Switch“

Zu allen Seminarinhalten führen wir praktische Übungen durch

Die Methode des „Synapsen-Switch“, hat sich in den letzten Jahren während vieler Behandlungen in meiner Praxis entwickelt, bei denen ich sehr erfolgreich Klienten von belastenden Gefühlen, Erinnerungen und Glaubensmustern befreien konnte. Diese Methode beinhaltet u.a. Grundtechniken aus der modernen Hirnforschung. Oft augenblicklich lassen sich damit tiefliegende, negative, alte Überzeugungen auflösen. An deren Stelle tritt dann ein natürliches, neutrales bis positives Gefühl.

„Das hätte ich nie geglaubt, dass es so einfach sein kann!“, sagte mir neulich eine Freundin und erfahrene Supervisorin, Anfang 60. Ich hatte ihr in drei kurzen Sitzungen geholfen, eine traumatische Kindheitserfahrung, die regelmäßig und sehr schmerzlich in ihr auftauchte in ihrem Gehirn endgültig zu „entkoppeln“. Ihre Mutter hatte sie fortwährend gedemütigt und zurückgesetzt. Das hatte das Grundgefühl „Ich bin nichts wert“ in ihr entstehen lassen. Immer wieder, wenn sie sich nicht beachtet oder wertgeschätzt fühlte, überkam sie dieses Grundgefühl. Jahrzehntelang hatte sie darunter gelitten.

Durch den „Synapsen-Switch“ wurde aus dem Grundgefühl „Ich bin nichts wert“ > „Ich bin wertvoll“. Meine Freundin kann es kaum fassen. Dabei hatte sie schon so viel probiert… Und nun ist sie frei.

Wie ist das möglich?

Meist haben Ängste, innere Blockaden und Leid eines gemeinsam: Im Hintergrund liegen alte, negative Erfahrungen, die im Gehirn gespeichert sind. Bewusst oder unbewusst. Durch einen Auslöser (Trigger) in der Gegenwart wird solch eine Erfahrung wachgerufen und die zugehörigen Gefühle und Körperempfindungen überschwemmen uns. Wir wissen dann oft gar nicht, wie uns geschieht und reagieren in einer Art und Weise, die der momentanen Situation eigentlich gar nicht angemessen ist. Andere und wir selbst verstehen diese Reaktion oft nicht. Das nennen wir dann unsere „empfindlichen Stellen“, „wunden Punkte“ oder „roten Knöpfe“.

Durch die Anwendung dieser Methode steigen wir sozusagen aus unserem alten Film aus und kommen in der Wirklichkeit an. Und hier fühlen wir uns wohl. Mit kühlem Kopf können wir nun erkennen wie die Situation tatsächlich ist und was zu tun oder zu lassen ist.

Anwendungsbeispiele:

• Ängste
• Versagensängste (vor einer Prüfung, in einer Liebesbeziehung, im Beruf)
• Mangel an Selbstwertgefühl, Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein
• Eifersucht
• Reizbarkeit, Wut, Ärger
• reaktivierte alte Gefühle wie Traurigkeit, Ohnmacht, Hilflosigkeit, Verzweiflung

Meist stellt sich der Erfolg schon in der ersten Sitzung ein und ist nach ein bis wenigen Sitzungen dauerhaft.

Seminar: Synapsen-Switch

Seminar-Dauer:
2 Tage (Sa. & So.)

Wann/ Wo?
10.-11. Dez. 2022, 34117 Kassel, Haus Chasall

Zeiten?
Sa. 10-18 Uhr, So 10-17 Uhr

Investition: 360 €
Frühbucher (bis 3 Wochen vorher) 320 €
Wiederholer 180 €